Mi. Jul 24th, 2024

Bitcoin (BTC) ist die wichtigste und populärste Kryptowährung weltweit. Das Trading mit dieser Kryptowährung boomt. Der folgende Beitrag informiert darüber, was Bitcoin Trading ist und welche Aspekte beim Handel mit der digitalen Währung zwingend beachtet werden müssen.

Was ist Bitcoin Trading?

As Bitcoin Trading wird der Verkauf und Kauf dieser digitalen Währung bezeichnet. Durch den Kauf zu einem niedrigen Kurs und Verkauf zu einem höheren Kurs konnten zahlreiche Trader in der Vergangenheit lukrative Geldgewinne erzielen.

Vor dem ersten Trade Handelsstrategie festlegen

Wer erfolgreiche Bitcoin traden will, muss sich eine für ihn individuell perfekt geeignete Strategie überlegen. Zur Auswahl stehen vier verschiedene Handelsstrategien:

– Langfristige Investitionen
– Swing-Handel
– Tages-Handel (Day Trading)

Langfristige Investitionen

As langfristige Investition wird eine Geldanlage in BTC bezeichnet, die mit der Erwartung getätigt wird, dass der Kurs langfristig an Wert gewinnt. Diese Strategie wird auch „hodl“ genannt.

Swing-Handel

Swing-Trader, die Bitcoin investieren, beobachten die Kursentwicklung mehrheitlich über einen Zeitraum von 2 bis 6 Tagen, um mittelfristig durch Preiserhöhungen Gewinne zu erzielen.

Tages-Handel

Als Daytrading wird der Handel mit BTC innerhalb eines Tages bezeichnet. Positionen werden meistens sogar mehrmals am Tag eröffnet und geschlossen, um durch Preissteigerungen Gewinne zu erzielen. Dank der rasanten auf- und abwärts schwankenden Kursbewegungen lassen sich beim Daytrading hohe Renditen erzielen. Weil die kontinuierlichen Kursbewegungen stets in Echtzeit sichtbar sind, bieten sie auch unerfahrenen Tradern optimale Möglichkeiten, erfolgreich zu traden. Der Tageshandel mit BTC ist nicht der sicherste, aber ein lohnender Ansatz zum Einstieg in den Handel mit der Kryptowährung Bitcoin. Day-Trading bietet Investoren den Vorteil, dass sie sich ausschließlich auf ihren Kontostand konzentrieren können, weil die langfristige Kursentwicklung für Tages-Trader nicht relevant ist.

Bitcoin und sonstige Kryptowährungen sind enorm volatil. Entscheidend für den Erfolg sind perfektes Timing und falls von der ausgewählten Börse unterstützt die richtige Anwendung der Stop-Loss-Funktion.

Erste Schritte

Wer Bitcoin handeln will, muss wissen, dass Kryptowährungen nicht wie konventionelle Währungen bei einer Bank gekauft werden können. Deshalb muss zuerst eine elektronische Geldbörse (Wallet) angelegt werden. Nachdem die elektronische Brieftasche eingerichtet wurde, können Bitcoins auf Krypto-Handelsplattformen oder Krypto Exchanges online gekauft und an die persönliche Wallet verschickt werden. Seriöse Anbieter sind Huobi Global, Coinbase und Kraken. Diese Marktplätze bieten zudem die Möglichkeit, Bitcoins und sonstige Altcoins zu kaufen.

Zu Beginn muss jeder Anfaenger finanzielle Verluste einkalkulieren. Der erfolgreiche Handel mit BTC laesst sich am besten anhand eigener Erfahrungen lernen. Es sollten deshalb nur Geldbetraege zum Trading eingsetzt werden, die in absehbarer zeit nicht benoetigt werden und deren verlust vom Trader verkraftet werden kann.

Charts lesen lernen

Wichtig fuer den Erfolg beim Bitcoin Trading ist es Charts zu lesen und zu verstehen sowie den Kurs beeinflussende Indikatoren, Widerstaende, Unterstuetzungen und Handelskanaele und Instrumente zu verstehen. gemeinsam mit technischen Anlalysen unterstuetzen diese faktoren Haendler, den handel mit der kryptowaehrung Bitcoin zu einem falschen zeitpunkt zu vermeiden.

Fazit

Beim Bitcon Trading handelt es sich weder um ein Gluechsspiel noch um Zauberei. Wer erfolgreich Bitcoin traden will, muss den Markt fuer kryptowaehrung verstehen. Anfaengern ist es des weiteren zu empfehlen, sich an Grossinvestoren in Bitcoin zu orientieren.

Von admin