Do. Apr 18th, 2024

Das Copy Trading boomt, immer mehr Privatanleger wollen daran teilhaben und davon profitieren. Was Copy Trading ist und wie man Follower wird, wird in diesem Artikel genau erklärt.

Das Copy Trading kurz erklärt

Beim Copy Trading bzw. Copy Investing wird der Börsenhandel mit all den Vorzügen sozialer Netzwerke verknüpft. Im Mittelpunkt steht dabei eine Community auf einer Plattform, auf der sich Nutzer über die aktuellen Entwicklungen der Finanzmärkte austauschen.
Beim Copy Trading sind des Weiteren sogenannte „Signalgeber“ von großer Bedeutung, diese können beim Copy Trading von Copy Tradern kopiert werden.

Wie das Copy Trading genau funktioniert

Das Prinzip des Copy Tradings ist grundsätzlich simpel und sehr zeitgemäß. Auf der einen Seite stehen die Signalgeber oder auch Social Trader genannt, mit diesem Begriff können Privatanleger, Hobby-Trader oder auch professionelle Vermögensverwalter gemeint sein.
Dabei wird von den Signalgebern auf Social-Trading-Plattformen eine bestimmte Handelsstrategie in öffentlichen Depots verfolgt.
Sämtliche Käufe und Verkäufe der Produkte oder eben Wertpapiere, sind für alle Mitglieder der entsprechenden Trading-Plattform einsehbar.
Darüber hinaus werden auch die Anlagestrategien und Wertentwicklungen des Depots lückenlos aufgezeichnet.

Den anderen Part nehmen die Follower (also Investoren) ein, für sie sind Strategien einzelner oder gleich mehrerer Social-Trader vielversprechend.
Ein Follower verfolgt zunächst die entsprechende Anlagestrategie eines Social-Traders, sagt ihm diese zu, so kann dieser an der Performance und Entwicklung teilhaben.
Somit ergibt sich mit dem Copy-Trading auch für unerfahrene Anleger eine Chance, an den Börsen und Märkten erfolgreich zu handeln.
Das hat den großen Vorteil, dass man sich nicht selbst umfangreiches Wissen über die Märkte aneignen muss.
Der Erfolg hängt zugleich stark vom Können und Erfolg des Signalgebers ab, Copy Trader und Anleger sind deshalb nicht gänzlich vor Verlusten geschützt.

Copy Trading – Vorteile und Chancen

Das Copy Trading macht Nachhandeln von Strategien erfolgreicher Social Trader möglich. Dabei müssen Investoren oder eben Follower ihre Positionen nicht einmal selbst managen.
Ein Social Trader stellt für den Follower sozusagen einen Fondsmanager dar welcher das Depot „verwaltet“.
Das Copy Trading stellt also für Anleger eine alternative Anlageform dar, welche vor allem als Diversifikation zum eigenen Portfolio dienen kann.
Mit wenig Geld kann beim Copy Trading das Risiko gestreut werden und dank relativ geringer Gebühren, kann gleich in verschiedene Depots und Social Trader investiert werden.
Der Einstieg ist bei vielen Anbietern bereits zwischen 50 – 100 Euro möglich.
Darüber hinaus fallen die meist hohen Kosten für professionelle Vermögensverwalter weg und das Gebührenmodell des Copy Tradings ist in den meisten Fällen sehr übersichtlich.

Copy Trading ist einfach

Wenn man sich für eine Plattform entschieden hat, dann sind es nur noch wenige Schritte um ein Follower zu werden.
Anschließend ist es für Follower möglich, über einen Signalgeber in Aktien, Devisen, Indizes und Kryptowährungen zu investieren.
Mit einem Klick auf den Namen eines Traders gelangt man zur Detailansicht und es kann die Performance, Tradinghistorie des jeweiligen Traders eingesehen werden.
Um diesen zu kopieren wird nur noch ein wenig Eigenkapital benötigt und schon kann mit dem Copy Trading auf einer Plattform begonnen werden.

Von admin